Hauptverein

Der Polizeisportverein Hann. Münden e.V.

Der Polizeisportverein Hann. Münden e.V. wurde im Jahre 1954 gegründet.

Seit fast einem halben Jahrhundert wirkt er als Bindeglied zwischen Bürgerinnen und Bürgern der Region und ihrer Polizei. In seiner wechselhaften Geschichte haben es die Sportler und Sportlerinnen des PSV immer wieder verstanden, sportliche Maßstäbe zu setzen. Gleichzeitig erfüllt der Verein bis heute eine große soziale Aufgabe in unserer Gesellschaft.

Mit einem vielfältigen Angebot und einer breiten Palette sportlicher Betätigung werden zahlreiche Möglichkeiten geboten, Gemeinschaft in positivem Sinne zu pflegen; eine wichtige Funktion gerade in einer Zeit, die nicht frei von Konflikten ist und in der Freizeit einen immer breiteren Raum einnimmt.

Daher ist es auch verständlich, dass sich im Laufe der Jahre mehr und mehr die Schwerpunkte vom Leistungssport zum Breitensport verlagert haben. So finden sich heute in den Reihen der Mitglieder längst nicht mehr so viele Polizeibeamte, wie noch vor zwanzig Jahren. Allein die Zahl der Kinder und Jugendlichen liegt bei ca. 50 Prozent.

Der Trainingsbetrieb findet in 10 Abteilungen statt. Zu den Sportstätten gehören zwei Hallen in der Polizeiakademie Niedersachsen, die Halle der Heinrich-Sohnrey-Realschule, die Jahnturnhalle sowie die vereinseigene Tennisanlage im Auefeld. Das Kindertraining im Winterhalbjahr wird im Tenniscenter absolviert.

Ebenfalls während der Wintermonate findet die Schwimmausbildung für die Kleinsten im Lehrschwimmbecken der Sohnrey-Realschule statt.