Schwimmen

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) hat es sich zur Aufgabe gemacht, neben der Rettung von Menschen aus gefährlichen Situationen im und um das Wasser auch bereits im Kindesalter vorbeugend junge Menschen im Schwimmen auszubilden.

Hierzu wurden wesentliche Inhalte in einer Prüfungsordnung zusammengefasst, in der unterschiedliche Leistungsanforderungen für Schwimmer und Rettungsschwimmer aufgeführt sind.

Das wichtigste Zeugnis für die Schwimmanfänger im Kindesalter ist das "Seepferdchen".

Zum Erwerb dieser Befähigung ist folgener Leistungsnachweis zu erbringen:

  • Sprung vom Beckenrand und 25 m Schwimmen

  • Heraufholen eines Gegenstandes (Ring o.ä.) mit den Händen aus schultertiefem Wasser

 

Nach erfolgreicher Prüfung ist das Kind berechtigt, ein "Seepferdchen" als Stoffabzeichen an der Badekleidung zu tragen. Damit kann jeder sehen, dass dieses Kind nicht mehr zu den "Nichtschwimmern" gehört und sich in bestimmten Situationen bereits selbst im Wasser zu helfen weiß.

Wer noch mehr über die Arbeit der DLRG oder den Erwerb von Rettungsschwimmer- Zeugnissen wissen möchte, kann sich im Internet informieren oder wendet sich an seine örtlich zuständige DLRG-Stelle, die gibt es fast überall.